-
Am 12 May 2013 um 08:05 | letzter Update 21 May 2013 um 20:21

World Inline Cup Incheon: Joey Mantia unschlagbar


World Inline Cup Incheon: Joey Mantia unschlagbar


Der World Inline Cup 2013 startete am 12.Mai in Incheon (Südkorea). Die Skater starteten bei guten Wetterverhältnissen ins erste Rennen der Saison.

Es wurde ein großer Showdown erwartet zwischen Joey Mantia (Simmons-Schänkel, USA) und Yann Guyader, FRA) bei der ersten Etappe des World Inline Cups in Incheon… aber der U.S.Amerikaner dominierte das Rennen von Anfang bis Ende.

Schon 2012 hat Mantia Guyader geschlagen in Jeonju. Er machte es wieder recht einfach in Incheon…

Rennen der Herren

Bei den Männern scheint Joey Mantia (Simmons-Schänkel, USA) unschlagbar zu sein. Trotz zahlreicher Attacken seitens der EOSkater im ersten Teil des Rennens blieb Joey Mantia am Kopf des Feldes.

Nolan Beddiaf entkommt und fährt einen guten Vorsprung heraus gefolgt von einem Südkoreanischen Skater. Doch Mantia erhöht das Tempo des Feldes und kommt zurück zu den Ausreißern auf den letzten Kilometern des Rennens. Joey Mantia übernimmt die Führung mit einem Schnitt von 50Km/h. Julien Levrard erzählt uns, dass die EOSkater beeindruckt waren von der Geschwindigkeit des Amerikaners.

Gegenwind: Joey Mantia entscheidet sich den Sprint zu eröffnen, alle EOSkater sind hinter ihm, warten einen guten Moment ab ihn zu überholen, aber keiner schaffte es vorbeizukommen. Er reicht zu sagen, dass Joey Mantia sich seiner Stärke sicher ist!

Er wehrt die letzte Tempoverschärfung von Yann Guyader ab. Yann sagt nach dem Rennen: „Er war einfach zu stark. Bravo!“ Nolan und Julien gingen noch ein bisschen weiter:“er hat eine beeindruckende Technik, nah der Perfektion und sehr konstant“

Joey verriet auch, dass er wahrscheinlich am Start stehen wird beim Marathon der Weltmeisterschaften in Oostende (Belgien).

Nächstes Rennen des World Inline Cup 2013: Rennes sur Roulettes, am 26.Mai.

Rennen der Damen

Das Rennen der Damen gehörte den Koreanischen Skaterinnen. Die Chinesin Guo Dan und Nicole Begg (NZL) sagten beide verletzt ab. Der Weg war also frei für die lokalen Koreanischen Skater. Kim MiYoung gewann vor Lee SolYi und Yoo GaRam.

Incheon Marathon – Ergebnisse Rennen der Herren

  1. Joey Mantia (Simmons-Shänkel, USA)
  2. Yann Guyader (EO Skates World, FRA)
  3. Nolan Beddiaf (EO Skates World, FRA)
  4. Patxi Peula Cabello (EO Skates World, ESP)
  5. Julien Levrard (EO Skates World, FRA)

Incheon Marathon – Ergebnisse Rennen der Damen

  1. Kim MiYoung (KOR)
  2. Lee SolYi (KOR)
  3. Yoo GaRam (KOR)
Von Alfathor
Uberstezung: Victor Wilking
(Vielen Dank: Daniel Busser)
Foto: World Inline Cup 



Envie de nous rejoindre ? Contactez-nous !

Werbung