-
Am 31 December 2016 Um 15:00 | Aktualisiert um 27 January 2017 Um 19:41

Welche Art von Skates passt zu mir?

Welche Art von Skates passt zu mir?

Anfänger oder Profi - die Wahl der Skates ist eine schwierige Entscheidung und muss bewusst getroffen werden. Auch wenn das Aussehen wichtig erscheinen mag, muss man sich zuerst auf technische Features konzentrieren, die praxisbezogen sind: Slalom, Street, Hockey, Fitness, Speed ...

Von  Alexandre CHARTIER

Welche Skates wähle ich aus?

Roller street à Montpellier avec la Roll SchoolEs müssen viele Kriterien berücksichtig werden, zum Beispiel die Häufigkeit der Nutzung und der Preis für die brandneuen Skates.
Wenn Sie ein kompletter Anfänger sind und nur einen ersten Versuch wagen möchten, wäre die beste Lösung, Skates an einem Wochenende zu mieten oder es von Freunden zu leihen. Dann sind Sie in der Lage abzuwägen, ob Sie sich wohl fühlen auf acht Rollen oder eben nicht. Es wäre eine Gelegenheit, verschiedene Arten von Skates bzw. Rollschuhen auszuprobieren? Manchmal wird auch die Miete der Skates rückerstattet, wenn Sie am Ende Neue kaufen.

Ich werde sicher Spaß daran haben, aber ... wie viel wird es kosten?

Noch einmal: mit Skaten anzufangen bedeutet nicht, dass man automatisch die günstigsten Skates kaufen sollte. Es ist der sicherste Weg aufgrund von Mangel an Komfort und schlechter Qualität sofort die Lust zu verlieren. Die mittleren Preismodelle sind komfortabler und leistungsfähiger und helfen ihnen bei der Verbesserung ihrer Skatetechnik. Gute Skates kosten 100 bis 150 Euro.

Wie wird meine Trainingsroutine aussehen?

Das ist ihre Entscheidung. Die zahlreichen Skate Trainings können Sie immer ändern, wann immer Sie wollen - je öfter Sie es versuchen, desto besser werden Sie. Sie können eine von ihnen wählen, aber vergessen Sie nicht, dass die Funktionen der Skates sehr spezifisch sind.
Die folgende Tabelle wird Ihnen helfen, die besten Skates für Ihre Art Training zu wählen.

Technologische Merkmale, die ihren Fahrpraxen bzw. Trainingsroutinen entsprechen

Für ein besseres Verständnis der technologischen Begriffe, die unten vorkommen, können Sie einen genaueren Blick auf die Kapitel werfen, die die Skate "Anatomie" beschreiben- besonders über: Schuhe, Rollen, Lager, Schiene...

Fitness

Powerslide GammaSie benötigen einen bequemen Skate, den Sie für eine lange Zeit tragen können:

- Halbweicher Schuh
- Rollen mit großem Durchmesser (76 bis 90 mm)
- Weiche Gummirollen (78 bis 82A)
- Aluminium oder „Composite Schienen
- ABEC 3 bis 7

Stunt / aggressiv

Platine roller street BakeSie benötigen einen steifen und festen Skate mit spezifischen Features wie große „Soulplates" und großzügigen „Groove oder H-blocks":

  • - Harter oder flexibler Schuh + Spoiler
  • - Rollen mit kleinem Durchmesser (52 bis 60 mm)
  • - Hartgummiräder (88 bis 100 A)
  • - Grind- und Soulplates
  • - große Groove oder H-blocks (je nach Art der Schiene: flach oder freestyle)
  • - ABEC 3 bis 5

Speed

Roller course Bont CheetahSie benötigen ein leichtes, steifes und reaktives Paar Speed-Skates mit großen Rollen, um weite Strecken zu absolvieren.

  • tiefer oder mitteltiefer Schuh
  • Karbon oder Fiberglasschale
  • Wärmeformbarer Schuh (oder nicht)
  • Standard oder maßangefertigter Schuh
  • Schienen mit 3 oder 4 Rollen
  • Rollen mit sehr großem Durchmesser (84 bis 125 mm)
  • Hartgummirollen (82 bis 85A)
  • Mikrolager oder klassisch 608 (ABEC 7 bis 9)

Raid / Langstrecken

Sie brauchen einen "Hybrid" Skate, der die Leistungen eines Speedskates mit dem Komfort eines Fitnessskates kombiniert.

  • - Flexibler Schuh + Spoiler
  • - Karbon oder Composite Schuh
  • - Schienen mit 4 oder 5 Rollen
  • - Rollen mit großem Durchmesser (80 bis 100 mm)
  • - Hartgummirollen (82 bis 85A)
  • - Mikrolager oder klassisch 608 (ABEC 7 bis 9)

InlineHockey

Roller Hockey ReignAls Hockeyspieler benötigen Sie einen starren und reaktiven Skate.

  • - Hoher Schuh
  • - Karbon- oder Kompositschuh
  • - kurze und steife Schiene (Aluminium)
  • - Leicht zu handhabender Skates
  • - Rollendurchmesser 72 bis 80 mm
  • - Harte oder weiche Rollen (76 bis 85A)

Downhill

Roller de descenteSie benötigen einen steifen und reaktiven Skate mit einer langen Schiene mit 5 Rollen, um Höchstgeschwindigkeiten zu erreichen und schneller zu Bremsen!

  • - Hoher steifer Schuh (manchmal Skischuhe)
  • - Lange Schiene
  • - Große Rollendurchmesser (80mm - 90mm)
  • - Hartgummirollen (82 - 85A)

Rollenkunstlauf

Quad artistiqueSie benötigen einen traditionellen Quad-Skate, den es fast nur noch beim Rollkunstlauf zu sehen gibt

  • - klassische Quads oder Inline-Skates
  • - Hochgeschnittener Lederschuh
  • - Schuhe mit Fersenteil
  • - Vorderbremse

High-Jump

Die besten "High-Jumpers" wie der Weltmeister Hakim Naït Chalal nutzen noch klassische Quad Skates, aber einige Skater verwenden Inline Skates.

  • - Klassische Quads mit Aluminium-Trucks
  • - Weiche Schuhe
  • - Weiche Rollen
  • - Freeride Inline Skates mit kleinen Rollen, steife Aluminiumschienen...

Slalom

Seba High LightSlalom-Skater benötigen sehr präzise Skates mit kleinen Rollen und Schienen. Aufgrund der Notwendigkeit von wendigen Skates.

  • - Harter oder flexibler Schuh
  • - Kurze Metallschiene (219 bis 250 mm)
  • - Leicht zu handhabender Skate
  • - Rollen mit 70 bis 80 mm Durchmesser
  • - 78 bis 85A Rollen

Freeride

Powerslide MetropolisFreeride ist eine Mischung aus „aggressive Skating" und Fitness-Skaten. Skater brauchen größere Rollen mit einem leichten und steifen Schuh.

  • - flexibler Schuh mit Spoiler, es kann auch ein aggressive Schuh mit einer Freeride Schiene sein
  • - kurze und stabile Schiene (Aluminium)
  • - Rollen mit mittlerem Durchmesser (70 bis 84 mm)
  • - Hartgummirollen (82 bis 85A)

Off road skates/ Traction skates

Coyote Rollerblade / Powerslide SUVEs gibt hier nur sehr wenige Modelle, vielleicht werden sie einen gebrauchten Rollerblade "Coyote" (the reference), Roces "Big Cat SAS", Powerslide Offroad-Skates oder Trailskates finden...

  • - Sehr große schlauchlose Rollen (mit Reifen)
  • - Aluminiumschienen
  • - Wasserdichte Lager
  • - steife Schale

Je öfter Sie skaten...

Es ist wichtig zu bestimmen, wie oft Sie skaten, um die richtigen Skates wählen zu können.
Wenn Sie ein Fitness-Skater werden wollen oder auch nur kurze Fahrten realisieren wollen, ist es wichtig gute Qualität zu kaufen.

Häufigkeit des Trainings

Es ist wichtig festzustellen, mit welcher Intensität und Häufigkeit sie skaten werden. So wählen Sie den besten Kompromiss-Skate aus.
Wir wählen hier das Beispiel eines "Fitness" Skaters aus. Aber es soll sie nichts daran hindern, ein technischeres oder teureres Paar Skates zu kaufen, wenn sie noch mehr Spaß und Vergnügen genießen wollen!

Nicht-regelmäßige Skater

Ein- oder zweimal im Monat, niedrige Geschwindigkeiten und kurze Strecken
Anfängerniveau

45 bis 90 €

Hartplastik Schuhe
Composite- oder Plastikschiene
Durchschnittliche Rollengröße (76mm)
Weiche Rollen (78 bis 82A)
ABEC 5 Lager Regelmäßige Skater
Einmal in der Woche, 6 bis 12 Meilen.
Skaten ist eine deiner Sportarten.
Solides Niveau

90 bis 200€

Mittelweiche Schuhe
Composite- oder Aluschiene
76 bis 90mm Rollen
Weiche Rollen (78 bis 82A)
ABEC 5 bis 7 Lager Intensive Skater
Mehrmals die Woche, lange Strecken (manchmal über 40km), du magst Ausdauer & Geschwindigkeit
Expertenlevel

200€ bis 400€ und mehr

Mittelweiche Schuhe
Lange Aluminium Schienen (4 bis 5 Rollen)
80 bis 100mm Rollen
Harte Rollen (82 bis 85A)
ABEC 7 Lager oder höher

Weiche oder harte Schuhe?

Coque de roller avec chausson amovible

Alle Plastikschuhe, die bei den günstigen Skates am meisten vertreten sind, sind die preiswertesten in den Produktionskosten. Diese sind wirklich viel weniger komfortabel als flexible Schaumstoffschuhe (+ Spoiler), die lange Fahrten ohne Schmerzen ermöglichen. Außerdem sind Plastikschuhe schwerer und könnten Ihre Bewegungen blockieren. Der einzige Vorteil für den Verbraucher ist, dass sich Anfänger in harten Schuhen oft sicherer fühlen, als in weichen Schuhen. Aber sobald sie genügend Selbstvertrauen haben, sollten sie versuchen auf weichere Schuhe umzusteigen, um mehr Komfort genießen zu können.
Einige Skating-Praktiken erfordern Hartplastik-Schuhe, zum Beispiel beim Downhill & Slalom. Denken Sie darüber nach, wie oft Sie skaten gehen werden und vergessen sie ob sie Anfänger oder Profi sind: wenn sie als Anfänger fünfmal die Woche skaten, wählen Sie besser einen komfortableren und flexibleren Skate als jemand mit höherem Leven, der einmal im Monat fährt.

Welche Art von Schuhen & Größe?

Sie müssen auf die Größe der Schuhe achten: ihre Fuß Größe kann sich während der Fahrt ändern und der Schaum im Schuh kann schnell eingedrückt werden. Das Beste ist ein wenig Platz im Schuh zu haben. Wenn Sie einen Hartplastik Schuh nutzen, sollte man eine etwas größere Größe wählen, wenn man sich nicht von Anfang an wohl fühlt. Wenn Sie einen Soft-Boot wählen, dann nehmen Sie ihre normale Größe, da sich der Schaum an ihren Fuß anpassen wird.
Das wichtigste ist, dass sie keine Druckstelle beim Testen ihrer zukünftigen Skates haben: Versuchen Sie, im Geschäft den Skate für 15 bis 20 Minuten zu testen.

Seien Sie vorsichtig: Von einer Marke zur anderen könnte die gleiche theoretische Größe am Ende völlig anders ausfallen – wie bereits erwähnt: Versuchen Sie die Skates im Laden zu testen. Wenn Sie lange Strecken (mehr als 30-35 Meilen) fahren möchten, können Sie eine größere Größe wählen, aber vergessen Sie nicht, dass sich der Schaum zusammendrückt, wenn man häufig fährt.
Für mehr technische Fahrten wie Slalom, Speedskating oder Hockey, wählen Sie am Besten einen sehr engen Schuh für maximale Kontrolle und sehr explosive Reaktivität. In diesem Fall ist Ihre übliche Größe die Richtige.

Was ist mit Kindern?

Für Kinder nehmen Sie am besten ein oder zwei Größen größer – insofern die Skates hart sind und ein gutes Verschlusssystem haben. Harte Schuhe bieten gute Unterstützung und werden es dem Kind ermöglichen, die gleichen Skates für einen längeren Zeitraum zu nutzen. Es ist möglich, eine Sohle in den Schuh zu legen, aber es muss darauf geachtet werden, dass das Gefühl für den eigenen Skate dadurch nicht verloren geht.
Ansonsten sind größenverstellbare Schuhe für Kinder eine weitere Möglichkeit, zwar mit höheren Preisen, aber besserer Qualität. Es ist alles eine Frage des Geldes...

Viel Spaß beim Fahren!

Nützliche Links 

Mise en ligne  den 31 December 2016 - Gelesen 277335 mal

Von :
Fondateur et webmaster de rollerenligne.com. Alexandre est un passionné de roller en général et sous tous ses aspects : histoire, économie, sociologie, évolution technologique... Ne le branchez pas sur ces sujets sans avoir une aspirine à portée de main !

Web google_plus facebook twitter


Envie de nous rejoindre ? Contactez-nous !

Werbung