-
Am 27 November 2018 Um 19:11 | Aktualisiert um 19 January 2019 Um 21:30

Rollschuhfahren in Musicals

Rollschuhfahren in Musicals

Gene Kelly, Fred Astaire, Ginger Rodgers und auch Donald O'Connor haben durch die außerordentlichen Darbietungen auf ihren Rollschuhen, Meilensteine in der Welt des Musicals gelegt. Onlineskaten begab sich in die Vergangenheit, um diese unvergesslichen Momente wieder aufleben zu lassen.

Von  Alexandre CHARTIER

Ein Streifzug durch die Musicals auf Rollschuhen

Shall we dance (1937)

1937 : Shall we dance (Fred Astaire und Ginger Rogers)

Der Film wird im Deutschen „Darf ich bitten" tituliert. Fred Astaire und Ginger Rogers spielen in diesem Stück mit. Diese Szene ist zweifelsfrei eine der ältesten Rollschuhszenen nach Charlie Chaplin in „Moderne Zeiten". Die zwei Akteure sind mit Riemen- Rollschuhen ausgestattet, die nur schlecht rollten. Sie beginnen das Stück mit einem Stepptanz, in dem sie aufeinander reagieren und fahren dann mit einem Ballett auf Rollschuhen fort. Ihre gespielte Ungeschicktheit zeigt ihr Können auf den Rollschuhen. Ein Duo, das in der Vergangenheit einen Ehrenplatz verdient!

Den gesamten Eintrag auf Wikipedia ansehen (auf Französisch).

1944 : Pin Up Girl (Gloria Nord und die Skating Vanities)

Pin up Girl (1944)Pin Up Girl ist ein romantisches, US-Amerikanisches Musical. Betty Grable spielt die Gastgeberin der lokalen Kantine der l'USO, Lorry Jones/ Laura Lorraine, in Missoula/ Missouri. Sie tritt ebenso als Sängerin auf und unterzeichnet den Soldaten unter großer Aufregung, Autogramme.

Die Hauptszene auf Rollschuhen im Film Pin Up Gil findet ab Minute 21:40 statt und dauert 4 Minuten. Die Szene zeigt uns schöne Momente mit der Rollschuh-Gruppe Skating Vanities. In der Mitte des Balletts sieht man den Superstar dieser Epoche: Gloria Nord. Sie tanzt ein Solo, bevor sie die Bühne an das zeittypisches Schauspiel eines Duos frei gibt. Das Duo besteht aus Tony Mirelli und Rose Piccola und sie vollführen ein akrobatisches Meisterwerk. Die Choreografien entstanden durch die Arbeit von Gae Forster und Gloria Nord.

Den gesamten Eintrag von Pin Up Girl auf Wikipedia ansehen (auf Englisch)

I love Melvin (1953)

1953 : I love Melvin (Donald O'Connor)

Donald O'Connor Donald O'Connor hatte bereits 1952 mit Gene Kelly in „Du sollst mein Glücksstern sein" mitgespielt. Manche unter Ihnen erinnern sich vielleicht an die mythische Szene „Make'em laugh", in der er all seine künstlerischen Talente darbietet. Wie könnte es bei diesen künstlerischen Wurzeln auch anders sein! Er war bereits wenige Monate nach seiner Geburt zum ersten Mal auf der Bühne. Ein Jahr später findet man ihn in „I love Melvin". Er teilt sich eine Szene mit Noreen Corcoranen und sie singen gemeinsam „Life Has Its Funny Ups and Downs". Er führt eine Stepptanzszene und einige artistische Kunststücke auf Rollschuhen auf. Der Schnitt der Sequenzaufnahmen just bevor er die Treppen hinabgeht, erweckt den Eindruck, dass seine Rollen zum Stepptanz blockiert waren!

1955 : It's always fair weather (Gene Kelly)

It's always fair weather (1955)Im Deutschen bekannt als "Vorwiegend heiter". In diesem Film spielt Gene Kelly einen ehemaligen Soldaten aus dem zweiten Weltkrieg, der davon träumt Rechtsanwalt zu werden. 10 Jahre nach der Entlassung aus dem Militärdienst, trifft er seine ehemaligen Kameraden Hallerton und Valentine wieder. Die drei haben nichts mehr gemeinsam, aber ihnen gelingt es, Bösewichte in die Flucht zu schlagen.

Ted verliebt sich in eine Produzentin einer Fernsehshow und zeigt seine Gefühle in einer legendäre Rollschuh-Szene. Seine sportliche Vergangenheit erklärt seine besonderen Fähigkeiten auf den Rollschuhen. Er spielte Eishockey, turnte, spielte American Football, er schwamm und tanzte... hervorragende Voraussetzungen für seine zukünftige Karriere. Wir sind Fans!

Den gesamten Eintrag von It's always fair weather auf Wikipedia ansehen.

1968 : Funny Girl (Barbra Streisand)

Affiche Funny Girl (1968)Dieses Musical entstand 1964 und wurde 1968 für die Kinoleinwände angepasst. Barbara Steisand spielte Fanny Brice, der Star der Ziegbeld Follies, die auf die Entlassung ihres Mannes, Nick Arnstein, aus dem Gefängnis wartet. Die Szene auf Rollschuhen ist von Humor und Komik durch ihre Ungeschicktheit geprägt.

Den gesamten Eintrag von Funny Girl auf Wikipedia ansehen.

1980 : Xanadu (Gene Kelly und Olivia Newton-John)

Affiche Xanadu (1980)Inspiriert durch die schöne Kira (Olivia Newton-John), eröffnet Sonny Malone (Michael Beck) eine Disko mit dem Klarinettisten Danny McGuire (Gene Kelly). Der Film zeigt einige Rollschuh-Tänze mit einer Vielzahl an Akteuren. Das ist die Gelegenheit Gene Kelly im Alter von 68 Jahren auf seinen Rollschuhen in seinem letzten nennenswerten Film zu sehen. Der Titel dieser romantischen Komödie findet seinen Ursprung in dem Namen des Nachtclubs, in dem der Film gedreht wurde. Der Film wurde äußerst streng kritisiert und durch den „Golden Raspberry Award" als den „schlimmsten Film des Jahres" bezeichnet. Dennoch erlebte sein Filmstreifen einen großen kommerziellen Erfolg.

Den gesamten Eintrag des Films auf Wikipedia ansehen.

1984 : The Rink (Liza Minnelli und Chita Rivera)

Dieses Musical erzählt die Geschichte der Skatebahn Besitzerin Anna (Chita Rivera). Sie entscheidet sich dazu ihre halb zerfallene Skatebahn an eine Baufirma zu verkaufen. Durch Zutun ihrer Tochter Angel (Liza Minnelli), verkomplizieren sich ihre Projekte.

Den gesamten Eintrag von The Rink auf Wikipedia finden Sie hier.

Starlight Express (1984)

1984 : Starlight Express

Starlight Express Starlight Express ist ein Rock-Musical, das durch Andrew Lloyd Webber (Musik) und Richard Stilgoe (Text) entstanden ist. Der Ursprung der Show: die gesamten Szenen finden auf Rollschuhen statt! Starlight Express erfährt einen riesigen Erfolg. Dieses Musical wird noch heute überall auf der Welt gespielt.

Sie kennen noch weitere Musicals auf Rollschuhen? Dann senden Sie uns eine Email! !

Links

Danke an Xavier Penou und Robert Alsted
Mise en ligne  den 27 November 2018 - Gelesen 4951 mal

Von :
Fondateur et webmaster de rollerenligne.com. Alexandre est un passionné de roller en général et sous tous ses aspects : histoire, économie, sociologie, évolution technologique... Ne le branchez pas sur ces sujets sans avoir une aspirine à portée de main !

Web google_plus facebook twitter


Envie de nous rejoindre ? Contactez-nous !

Werbung