-
Am 19 November 2018 Um 15:11 | Aktualisiert um 10 January 2019 Um 22:17

Test der Cadomotus Gummitrinkflasche

Test der Cadomotus Gummitrinkflasche

Cadomotus hat eine sehr verformbare Trinkflasche auf den Markt gebracht, die von allen möglichen Skatern genutzt wird. Die holländische Firma hat uns ein paar Exemplare zum Testen zukommen lassen. Hier unsere ersten Eindrücke nach einer mehrwöchigen Testphase.

Von  Aurélien GACHET

Die verformbare Gummitrinkflasche von Cadomotus im Test

Soft Flask CadomotusDie Versorgung während eines Rennens ist oftmals problematisch. Es ist nicht leicht bei hoher Geschwindigkeit eine Flasche abzufangen. Es kostet Energie das Feld zu verlassen und anschließend wieder hinein zu gelangen. Eine 33cl oder 50cl Flasche zu Beginn des Rennens mitzunehmen ist auch nicht praktisch: die Flasche drückt am Rücken, zieht am Anzug und wird oft durch andere Fahrer berührt. Sie ist sperrig und stört.
Vorteil einer verformbaren Gummitrinkflasche
Cadomotus hat nun eine kleine Flasche entworfen, die sich mit Leichtigkeit in den Rennanzug stecken lässt. Ihre verformbare Beschaffenheit lässt keine Druckstellen zu und schmiegt sich an den Körper an. Es ist ein Gewinn in Richtung Komfort und Aerodynamik. Man kann sie entweder in die Tasche stecken, oder auch in den Kragen, wo sie einige Sportler gerne tragen. Da die Flasche leicht durchsichtig ist, kann man auch gut den Flüssigkeitsstand erkennen.
Kein Drehverschluss, sondern ein Trinkaufsatz
Die Trinkflasche verfügt über einen Aufsatz, auf den man beißen muss, um zu trinken. Dies ist praktischer als bei den vergleichbaren Modellen auf dem Markt, da man bei ihnen den Aufsatz trotzdem noch drehen muss, um daraus zu trinken zu können. Die Flasche schrumpft mit dem Leeren des Inhalts. Das verhindert auch die Unannehmlichkeit, dass die Flüssigkeit wie bei herkömmlichen Flaschen hin und her schaukelt. Eine einfache Idee, auf die man jedoch erst kommen musste! Man verliert keine Zeit mehr, um die Flasche auf- und zuzuschrauben und es gibt kein Risiko mehr, den Deckel zu verlieren.
Pflege der Trinkflasche
Um den Plastikgeschmack am Anfang zu vermindern, sollte man die Flasche sorgfältig ausspülen. Reinigen Sie die Flasche säuberlich nach jeder Benutzung. Denken Sie daran sie gut zu belüften, damit sie trocknen kann. Für eine bessere Reinigung eignet es sich die Flasche von Zeit zu Zeit mit weißem Essig auszuspülen.

Und die Konkurrenz?

Einige Recherchen ermöglichten es uns einige vergleichbare Produkte zu finden:

  • Eine verformbare Flasche für Trail Running von Klenji (9€ mit selben Fassungsvermögen) sie ist ein bisschen schlechter verarbeitet, ist aber in verschiedenen Größen erhältlich
  • Die Soft Flask von Salomon zum selben Preis für dasselbe Fassungsvermögen
  • Camelbak Quick Stow Flask – 19,45€ für 0,5l Fassungsvermögen

Fazit

Das Fassungsvermögen von 250ml erlaubt die Nutzung für Strecken bis maximal einem Marathon. Für längere Strecken empfehlen sich größere Behältnisse... außer man hat einen Helfer, der die Flasche zwischendurch wieder auffüllen kann. In Bezug auf den Preis, orientiert sich diese Trinkflasche am oberen Teil des Marktes. Vielleicht wird Cadomotus den Preis im Laufe der kommenden Monate verringern?

Soft Flask Cadomotus

Technische Daten

Marke: Cadomotus
Jahr: 2018
Modell: Soft Flask
Materiell: Silikon für den Saugaufsatz
Fassungsvermögen: 250ml
Preis: 14,50€
Bestellung: Cadomotus.com
Empfohlene Nutzung: eher im Marathon

Stärken und Schwächen

Stärken

  • Kein Schraubverschluss
  • Benötigt nicht viel Platz
  • Das geringe Gewicht

 

Schwächen

  • Der teure Preis
  • Das geringe Fassungsvermögen
  • Die regelmäßige Pflege

Links

Le shop de Cadomotus

Mise en ligne  den 19 November 2018 - Gelesen 2331 mal

Von :
Bénévole sur REL et Spotland depuis plusieurs année je pratique le roller depuis 2008 au Skate Club Lorrain d'Hettange-Grande. Ces dernières je me suis orienté vers la pratique de la longue distance et des courses en solo. Je gère Spotland et effectue quelques articles et news sur REL, un juste retour de ce que m'a apporté ce site.

Web facebook

Photos :
Fondateur et webmaster de rollerenligne.com. Alexandre est un passionné de roller en général et sous tous ses aspects : histoire, économie, sociologie, évolution technologique... Ne le branchez pas sur ces sujets sans avoir une aspirine à portée de main !
Web google_plus facebook twitter



Envie de nous rejoindre ? Contactez-nous !

Werbung