-
Am 20 June 2017 Um 18:06 | Aktualisiert um 27 June 2017 Um 21:45

Interview: Erika Zanetti (Italien) beendet ihre sportliche Karriere

Interview: Erika Zanetti (Italien) beendet ihre sportliche Karriere

Erika glänzte seit vielen Jahren in der internationalen Speedskating Szene. Die italienische Sprinterin wurde von Powerslide gesponsert und beschließt nun ihre Skates an den Nagel zu hängen.

Von  Alexandre CHARTIER

Interview

1. Hallo Erika, wann hast du mit dem Skaten begonnen, wie hast du es für dich entdeckt?

Erika Zanetti (Powerslide)Hallo! Ich begann mit circa sieben Jahren in Scaltenigo, eine Provinz in Venedig. Meine älteren Cousins waren Skater und ich wollte mit machen.

2. Hast du andere Sportarten ausprobiert (zB Rollkunstlauf)? Wieso wolltest du Speedskating machen?

Als ich in der Grundschule war, brachten mich meine Eltern in den Sommerferien zu einem Sport Camp, bei dem man viele unterschiedliche Sportarten ausprobieren konnte. Speedskating war aber der einzige Sport den ich wirklich machen wollte!

3. Du bist Sprint-Spezialistin. Was magst du so besonders daran?

Ich ging mit 15 Jahren zum ersten Mal im Sprint an den Start. Davor fuhr ich immer nur Langstrecken (ich war nicht gut darin und frage mich wieso ich nicht schon vorher gewechselt habe?! Haha). Nach dem Wechsel lief es gut für mich und ich liebe es einfach SCHNELL zu laufen. Das Adrenalin, das man bei 300m und 500m bekommt ist einfach unglaublich!

4. Ich habe gelesen, dass du deinen ersten Weltmeister Titel mit 16Jahren gewinnen konntest. Kannst du uns davon erzählen?

Ja, wie ich eben geschildert habe, änderte ich meine Trainingsroutine mit 15 und ein Jahr später konnte ich meinen ersten Titel im Einzelsprint auf der Straße gewinnen. Es war 2001 in Valence d'Agen und das war mein erstes Jahr in der Nationalmannschaft und meine erste Weltmeisterschaft! Ich war sehr naiv und hatte zunächst nicht verstanden, dass meine Zeit die Schnellste war. (Damals gab es noch keine großen Bildschirme wie heute, das hätte geholfen). Also zog ich nach dem Rennen die Skates aus. Als ich zu Giovanni Martignon zurück kam, fing die gesamte Mannschaft an mich zu umarmen und sie riefen mir zu "du bist Weltmeisterin!". Das war unglaublich!

5. Du hast 2009 den Weltrekord gebrochen... Hast du ihn immer noch?

Ich glaube nicht! Ich hatte mit der Zeit einige Rekorde, aber die Kolombianer haben sie mir alle genommen!

6. Wie kamst du 2013 mit Powerslide in Kontakt?

Ich traf Scott während der EM in Szeget und wir beschlossen zusammen zu arbeiten. Ich glaube keiner von uns beiden konnte sich vorher eine so lange Beziehung vorstellen.

7. Was sind deine schönsten Erinnerungen?

Erika Zanetti (Powerslide)Nach meinen ersten Weltmeisterschaften würde ich sagen:

  • 2010 die WM in Guarne: sie waren sehr gut, nicht nur die Ergebnisse (2. Plätze überall!) , sondern auch die Stimmung im Team. Das war einfach das Beste
  • 2012 WM in Italien: nachdem ich Pech hatte, weil ich von einer Kolumbianerin gefoult worden bin, konnte ich mich in meinem letzten Rennen revanchieren und gewann. Einen Titel im eigenen Land zu gewinnen war das schönste Gefühl überhaupt. Es waren alle Leute da, nicht nur das Team, sondern auch Zuschauer haben gejubelt und mir gratuliert.
  • 2013 World Games: die Kolumbianer in ihrem Land zu besiegen war sehr erfüllend
  • letztes Jahr 2016: Gold bei der EM Straße und mit der WM Staffel

8. Was sind deine schlimmsten Erinnerungen?

Das Schlimmste für mich war, innerhalb oder außerhalb des Rennens betrogen zu werden, und ich dadurch verlor oder das Rennen negativ beeinflusst wurde.

9. Wieso ziehst du jetzt den Schlusstrich?

In den letzten Jahren wurden die Wettkämpfe mental für mich immer schwieriger anzugehen und somit konnte ich sie nicht mehr so genießen. Ich trainiere immer noch und meine Zeiten sind auch noch genauso gut wie vorher, man weiß ja nie haha...

10. Was arbeitest du?

Ich bin Trainerin in meinem Verein. Ich arbeite auch noch mit Powerslide und dem nationalen Verband im Bereich der sozialen Medien zusammen.

11. Was sind deine Projekte für die Zukunft?

Ich hoffe ich kann weiter ein Teil der Skating Welt sein.

12. Bühne frei... Ein Kommentar nach deinem Wunsch:

Ich will mich einfach bei allen bedanken, die mit mir durch meine lange Karriere gegangen sind. Meine Eltern, Trainer, Vereins- & Nationalmannschaftkameraden, Gegner, Freunde, Sponsoren. Einfach DANKE an alle. Ich hoffe ihr hattet Spaß mir beim Skaten zuzusehen.

Technische Daten

Erika Zanetti (Powerslide)Vorname: Erika
Nachname: Zanetti
Geburtsdatum: 27.01.1985
Geburtsort: Mirano (VE), Italien
Größe: S
Gewicht: 57kg
Wohnort: Mirano (VE), Italien
Erste Schritte auf Skates: mit 7 Jahren
Altersklasse: Senior
Studium: Sprachen
Stärke: schnelle Beine/ Frequenz
Schwäche: wenn ich in großen Gruppen skate, bekomme ich Angst
Andere Sportarten: keine
Letzter Film: die Schöne und das Biest
Lieblingsmusik: alles
Video Spiele: nein
Bücher: das Letzte war eines über Fotografie
Ich mag: Skaten! ... Reisen
Ich mag nicht: warten
Qualität: ich überlasse die Antwort den Leuten, die mich kennen
Flaw: manchmal werde ich etwas stachelig
Verein/ Team: G.S. Scaltenigo
Sprachen: Italienisch, Spanisch, Englisch ein bisschen Französisch
Alkohol oder Fruchtsaft: beides
Strand oder Berge: Strand
Käse oder Nachtisch: Nachtisch
Rap, Metal oder Techno: Rap
Football oder Rugby: Rugby

Erfolge

  • 54 Italienische Titel
  • 28 EM Titel
  • 2 World Games Titel
  • 3 WM Titel

Links

Interview mit Laethisia Shimek (Deutschland) - Powerslide Matter World Team

Interview mit Sandrine Tas (Belgien)

Besuch bei Powerslide mit Matthias Knoll

Mise en ligne  den 20 June 2017 - Gelesen 2912 mal

Von :
Fondateur et webmaster de rollerenligne.com. Alexandre est un passionné de roller en général et sous tous ses aspects : histoire, économie, sociologie, évolution technologique... Ne le branchez pas sur ces sujets sans avoir une aspirine à portée de main !

Web google_plus facebook twitter


Envie de nous rejoindre ? Contactez-nous !

Werbung