-
Am 01 January 2013 Um 15:59 | Aktualisiert um 14 May 2013 Um 08:42

Test: Doop Freestyle und Swift

Test: Doop Freestyle und Swift

Powerslide hat gerade erst eine neue Reihe auf den Markt gebracht bei denen man mit seinen eigenen Schuhen in die Skates kann. Wir hatten die Gelegenheit den Doop Freestyle und Swift zu testen…

Von 

Vorbereitung

Eine kurze Erinnerung

Système de serrage Doop FreestyleDie Firma Powerslide hat die Marke Xsjado vor gut zehn Jahren gekauft. Seitdem ist die Familie der Aggresive Modelle mit entfernbarem Schuh gewachsen. 2012 hat Powerslide die Marke „Doop“ herausgebracht, die von dem Konzept inspiriert wurde. Die Marke ist auf einer Linie mit den Urbanen Modellen wie dem Hypno und Salomon Smartskate.

Design: Das Ebenbild des Xsjado

Der Schuh ähnelt sehr dem Xsjado: Ein schwarzer Schuh bei sehr leichtem Aufbau. Der Hauptunterschied kommt daher, dass er nicht mit UFS (universal Frame System) ist. Er ist ausgestattet mit einer Beta Version von Compact Freeskate frame hergestellt aus gepresstem Aluminium.

Größen

Es gibt nur zwei Versionen des Doops. Die eine geht von 36 bis 43 EU und die zweite von 43,5 bis 49. Um einen guten Fit hinzubekommen muss der Schuh gut am Skate justiert werden. Der hintere Teil der Schuhhalterung ist auf einer Schiene, was es ermöglicht mehrere Größen zu gewährleisten.

Réglage de la pointureUm es zu justieren muss man:

  • Hintere Rolle abnehmen
  • Schiene lockern (die Schraube der Schiene hält auch den Schuh)
  • Abschrauben einer zweiten kleineren Schraub, welche den Aufbau daran hindert sich zu drehen
  • Man muss diesen abnehmen um es zu justieren
  • Sobald man die Schraube gelöst ha,t die die Schiene hält, rutscht der Schuh auf einer Schiene.
  • Um die Einstellung abzuschließen muss man noch die Schraube wieder rein drehen, die den Aufbau vom drehen abhält.
  • Die größere Schraube der Schiene wieder festdrehen
  • Und das ist es!

Ein Schnürungssystem mit mehreren Justierungen.

  • Ein Klettband vorne am Fuß
  • Eine Schnalle oben am Fuß
  • Ein doppeltes Klettband  am Schaft

Beim ersten Mal muss muss man das komplette System öffnen um seinen Schuh richtig zu justieren. Dann kann man einen der Straps oben am Fuß so lassen.

Système de réglage de la sangle du Doop FreestyleStelle deinen Fuß mit Schuh an in die Halterung des Skates. Und schiebe deinen Hacken nach hinten.

Dann schließen des Mechanismus von oben ab. Erst die Zehen festigen mit dem Klettband. Stelle sicher, dass das Futter über deinen Zehen zentriert ist! Als nächstes muss die obere Hälfte des Fußes befestigt werden. Man muss nun die obere Seite  in die Halterung gleiten lassen, weil die Struktur der Halterung auf den Schuh abknickt. Jetzt kann die Schnalle zugezogen werden um einen efizienten Halt zu bekommen.

Als letztes noch den doppelten Klettverschluss schließen um oben der Halt zu gewährleisten.

Merke: Das größte Teil des Schuhs wird per Schnalle befestigt. Also abhängig von deiner Einstellung die du wählst, kannst du es auf deine Länge und Höhe einstellen. Der Anbringungspunkt kann auch vor oder zurück gesetzt werden.

Was passiert nach einiger Zeit mit den Teilen… Das Klettband wird etwas Haltekraft verlieren und auch die Schnalle wird, vor allem bei Öfteren maximalen anziehen, irgendwann nicht mehr so effizient sein.

Komfort

Der Komfort ist ganz abhängig von deinem Schuh und deinen Socken. Skaterschuhe passen gut zu diesem Skate. Wir empfehlen dicke Socken zu tragen um das leichte Spiel der Schuhs auszugleichen.

Ein Zufriedenstellender Halt

Système de serrage Doop FreestyleAuch hier, die Präzision der Einstellung hat großen Einfluss auf den Halt. Die Ferse könnte zu locker sein wenn der Schuh nicht Perfekt sitzt.

Wenn der Schuh gut befestigt ist, ist der Halt absolut zufrieden stellend. Die Flexibilität vorn/hinten ist gut.

Eine gute Qualitätsschiene

Es ist wahrscheinlich der beste Teil des Skates. Eine Aluminium Pressprofil Schiene für 4x80mm Rollen.             Sie ist sehr Steif und ideal für Slalom.

Low End Segment Rollen

Powerslide hat sich für die billigere Serie der 80mm Rollen entschieden des Doopsegments mit leicht rundem Profil.

Diese haben guten Grip bei trockenem Belag. Nichts überragendes aber ausreichend fürs Street Skating

Lager

Die Doops kommen mit ABEC 7 Lagern. Einige dieser waren ein wenig trocken. Auch hier, es ist genug für Street und Urban Skating.

Die Freeskate Version mit Nutzen

Le train roulant du Doop SwiftEinmal Richtig eingestellt sind die Doops sehr schnell zu binden und noch schneller wieder loszumachen.

Der Lochabstand kann variiert werden zwischen 165mm und 195mm. Man kann dies problemlos anpassen auf seine Bedürfnisse.

Im Gebrauch sind die Doops Freestyle sehr präzise wenn sie richtig geschnürt sind, man kann viel Spaß haben ohne zu viel nachzudenken. Wir haben einige Sprünge gemacht und bisschen Slalom, alles gut. Wenn man will kann man auch einige „aggresiv“ Soul Slides machen an Wänden oder Stangen, die Schiene wird es aber nicht lieben.

Benchmark 3x100mm Version

Die 3x100mm Schiene ist exzellent. Gerne würde man sie auf einen Karbonschuh bauen. So wie Powerslide sagt, kannst du auch 110mm Rollen benutzen.  Sie bringen mehr Geschwindigkeit und Reaktionsfreudigkeit ins Spiel. Im Urban Use kannst du damit überall hin, vor allem kaputter Belag, Spurrillen, Unebenheiten….mit einem guten Maximal Speed. Auch Übersetzen und enge Kurven sind kein Problem. Kleine Sprünge machen auch keine Schwierigkeit. Alles in allem ein reaktionsfreudiges Set-Up, dass du leicht vergisst unter deinem Fuß.

Fertigstellung

Wir waren angenehm Überrascht über die allgemeine Qualität der Schuhhalterung, die komplett abgebaut werden kann. Und, wenn der Service von Powerslide gut ist, kannst du alle Teile austauschen… Das einzige Fragenzeichen ist der vordere Klettverschluss, der direkt in der Sohle befestigt ist.

Nach uns wäre noch ein Verschluss am hinteren Teil sinnvoll, vor allem für Urban Skates. Man kann sie leicht an den Bändern tragen, welche aber nicht dafür gemacht sind, was wiederum Einfluss auf die Lebensdauer haben wird.

Die entscheidende Wahl des Schuhs

Eine gute Wahl des Schuhs ist essentiell wenn du das Beste aus dem Skate herausbekommen willst.  Zuerst hatten wir Laufschuhe ausprobiert mit (zu viel) Dämpfung im Fersenbereich und Sohle: Eine weiche Einstellung, zu weich und nicht zusagend. Als zweites haben wir Radschuh ausprobiert, bequem, atmungsaktiv, mit steifer Sohle und nicht viel Dämpfung. Man hat sofort einen guten Eindruck und man vergisst den Skate. Und wie schon erwähnt: Skateboard Schuhe sind bei guter Schnürung auch gut.

Fazit

Powerslide schafft die Umwandlung des Xsjado Schuhs. Das Konzept ist effizient  erfolgreich zu Ende gebracht. Es ist der wohl beste „Step-In“ (rein schlüpf) Skate, den wir bisher getestet haben. Er ist praktisch und viel einsetzbarer Skate zu einem moderaten Preis.

Das Konzept ist erfolgreich, wenn man verschiedene Transportmittel (Bus, Bahn, Skates…) in der Stadt benutzt.  Diese Art von Produkten stimuliert den alternativen Transport, welcher der eigentliche Nutzen ist. Andererseits, für spezielle Benutzung wie Street Skating oder Freeskating, da lass uns doch eher andere Modelle von Powerslide anschauen.

Platine slalom Bêta du Doop Freestyle

Starke Punkte und verbesserungswürdige Punkte

Plus

+ Die Möglichkeit deinen eigenen Schuh zu benutzen
+ Die Qualität der Schiene
+ Der Skate ist komplett auseinanderbaubar
+ Qualität der Herstellung

Minus

- Schwer
- Es dauert um alles einzustellen

Datenblatt

Doop Freestyle et Doop Swift

Doop Freestyle

Schuh: Steife Doop Struktur gemacht aus hartplastik mit Knöchelunterstützung und Intelligent flexing
Bund: einstellbar
Konstruktion: Gewebe mit Qualitätsschaumstoff
Schnürung: Ratschen und Klettverschluss
Größen: 36-43 EU oder 43.5-49 EU / 6-10 US oder 10.5-16 US
Schiene: 4x80mm Beta Aluminium Pressprofil
Lochabstand: 165mm bis 195mm
Rollen: 80mm 84A Doop Wheels
Max. Durchmesser: 80mm
Lager: ABEC 7 Standard Lager
Spacer: Metall
Bremse: Bremssystem mit Höhenverstellung
Gewicht: 1860g
Preis: 199€

Doop Swift

Schuh: Steife Doop Struktur gemacht aus hartplastik mit Knöchelunterstützung und Intelligent flexing
Bund: einstellbar
Konstruktion: Gewebe mit Qualitätsschaumstoff
Schnürung: Ratschen und Klettverschluss
Größen: 36-43 EU oder 43.5-49 EU / 6-10 US oder 10.5-16 US
Schiene: 3x110mm CNC Aluminium Pressprofil
Lochabstand: 165mm bis 195mm
Rollen: 100mm 84A Doop Wheels
Max. Durchmesser: 110mm
Lager: ABEC 7 Standard Lager
Spacer: Metall
Bremse: Bremssystem mit Höhenverstellung
Gewicht: NA
Preis: 199€

Fotogallerie des Doop Freestyle

Fotogallerie des Doop Swift

Links

Doop Swift 2013 Moana
Doop Freestyle 2013 Moana

Von Alfathor, Motard34
Ubersetzung: Victor Wilking
Fotos : Powerslide, Alfathor
Mise en ligne  den 01 January 2013 - Gelesen 45049 mal


Envie de nous rejoindre ? Contactez-nous !

Werbung